über uns

Wer wir sind

Das Evangelische Jugendwerk Gießen e.V. (EJW) ist ein gemeinnütziger Verein, der seit über hundert Jahren in evangelischen Kirchengemeinden Gießens und des Umlandes christliche Jugendarbeit anbietet.

Derzeit arbeitet unsere Heliand-Pfadfinder-Sippe „Zinzendorf“ in der Evangelischen Petrusgemeinde, unsere Heliand-Pfadfinderinnen-Sippe „Elsa Brändström“ in der Evangelischen Kirchengemeinde Kleinlinden und (seit 2012) unsere neugegründete Heliand-Pfadfinder-Sippe „Dietrich Bonhoeffer“ in der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Langgöns.

Unsere Arbeit geschieht rein ehrenamtlich – weder die Gruppenleiter/innen noch der Vorstand erhalten eine Vergütung für ihre Arbeit.

Bei unserer Arbeit ist uns wichtig, dass Kinder und Jugendliche nicht nur „aufgehoben“ werden, sondern sich wohl fühlen können.

Mit anderen Evangelischen Jugendwerken in Frankfurt, Wiesbaden, Hanau, Darmstadt und anderen hessischen Städten haben wir uns zum Evangelischen Jugendwerk Hessen e.V. zusammengeschlossen.

 

Was junge Menschen bei uns erleben

Im EJW begegnen sich Kinder und Jugendliche bei regelmäßigen, in der Regel wöchentlichen Gruppenstunden und wachsen zu festen Gruppen zusammen. Diese Gruppen sind offen für alle interessierten Kinder und Jugendlichen. Es gibt keine anderen Voraussetzungen als die Bereitschaft, sich auf das Angebot einzulassen.IMG_8372

Neben den wöchentlichen Gruppenstunden gibt es über das Jahr verteilt eine Vielzahl von Aktionen, Fahrten, Treffen und Wochenendveranstaltungen. Zudem bietet das EJW Hessen jedes Jahr in den Sommerferien etwa 20 ein- oder zweiwöchige Freizeiten und Zeltlager in ganz Europa an.

 

Was wir Kindern und Jugendlichen mitgeben

Wir laden Kinder und Jugendliche zum christlichen Glauben ein und fördern eine altersgerechte Auseinandersetzung mit ihrem persönlichen Glauben und der Bibel, um ihnen einen Rückhalt für ihr Leben anzubieten.

IMG_2120Durch unsere vielfältigen gruppenpädagogischen Aktivitäten im musisch-kreativen, sportlichen und spielerischen Bereich haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre vorhandenen Fähigkeiten zu stärken und neue Begabungen zu entdecken. Dazu zählen z.B. Stärkung des Selbstvertrauens durch Erfolgserlebnisse, soziale Kompetenzen wie Toleranz, Teamfähigkeit und Konfliktfähigkeit, das Kennenlernen eigener Grenzen und ein gesundes Maß an Bewegung bei Spiel und Sport.

 

Wer unsere Gruppen leitetIMG_2414

Unsere Arbeit wird von Jugendlichen und jungen Erwachsenen für Kinder und Jugendliche gestaltet. Alle Gruppenleiter/innen absolvieren einen mehrwöchigen Ausbildungskurs und legen eine Prüfung ab. In dieser Ausbildung werden innerhalb eines Jahres pädagogische, didaktische und theologische Kompetenzen vermittelt. Die Ausbildung ist nach den Standards des Hessischen Jugendrings zertifiziert, und alle Gruppenleiter/innen sind Inhaber der Hessischen Jugendleiter-Card (Juleica). Die jugendlichen Gruppenleiter/innen werden also schon früh schrittweise an die Übernahme von Verantwortung für andere herangeführt, dabei stets begleitet und betreut von den Älteren. Es ist immer wieder erstaunlich, mit welchem Enthusiasmus, mit welcher Kreativität und Fürsorge sich die jungen Menschen in ihrer Freizeit engagieren. Natürlich geht dabei auch einmal etwas schief. Doch Fehler machen zu dürfen und sich zu erproben (natürlich nicht auf Kosten anderer) ist pädagogisches Prinzip und persönlichkeitsbildend für das weitere Leben.

Im EJW Hessen und in einigen der Partner-Werke arbeiten insgesamt elf hauptamtliche Jugendreferentinnen und -referenten, die die ehrenamtlichen Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter bei ihrer Arbeit unterstützen, indem sie sie bei ihrer Gruppenarbeit begleiten, Ansprechpartner sind und die Aus- und Weiterbildung organisieren und gestalten.

 

Gut zu wissen

In den Gruppen des EJW sind alle Kinder und Jugendlichen willkommen, die der jeweiligen Altersgruppe entsprechen. Wer die Gruppen besucht, sollte dies möglichst regelmäßig tun, um am Gruppenprozess teilhaben zu können.
Wir erheben für die Gruppen des EJW keinen Kostenbeitrag, sind jedoch auf Spenden angewiesen. Die pfadfinderischen Gruppen im EJW tragen eine Tracht, die im ersten Jahr der Teilnahme erworben werden sollte. Für Wochenendveranstaltungen, Freizeiten und Zeltlager werden Teilnehmerbeiträge erhoben. Hier sind in besonderen Fällen Zuschüsse möglich.