Mitgliederversammlung des Evangelischen Jugendwerks Gießen e.V.

EJW Gi Vorstand 2014

Der neu gewählte Vorstand des Evangelischen Jugendwerks Gießen e.V.                     Hinten: Nathanael Häfner, Felix Walter, Marko Fuhr (Vorsitzender) und               vorne: Henning Fuhr, Chris Marie Gottwald, Christine Tuschla, Dr. Thomas Rinke (Stellvertretender Vorsitzender) jeweils von Links

 

Am Sonntag den 23.02.2014 fand die Mitgliederversammlung des Evangelischen Jugendwerks Gießen e.V. (EJW) statt. Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem EJW Gießen bieten Gruppenarbeit in drei evangelischen Gemeinden in Kleinlinden, Gießen und Langgöns an. Die Mitgliederversammlung fand im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Langgöns statt.

Am Beginn des Treffens stand der Besuch des Gottesdienstes, der extra an diesem Sonntag von den Pfadfindern mitgestaltet wurde.

Highlight der Mitgliederversammlung war die Präsentation der Gruppen über die im Jahr 2014 geplanten Aktivitäten. Die Heliand-Pfadfinderinnenschaft veranstaltet im Sommer ein großes Zeltlager zur Feier ihres 25-jährigen Bestehens. Die Pfadfinder wollen auf ihrer Großfahrt in die Pyrenäen auf den Spuren von Wolf und Luchs pirschen. Wochenendzeltlager und das EJW-Sommerfest werden weitere Eckpunkte des Pfadfinderjahres sein.

Der Haushaltsplan wurde beschlossen und hat einen Umfang von über 14.000,- Euro. Ein Großteil des Geldes wird für Ausbildung der Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter gebraucht. Daneben muss Zeltmaterial sowie Spiel- und Bastelmaterial für die Gruppen beschafft werden. Mitarbeiterbetreuung und individuelle Zuschüsse für finanziell schwache Familien sind ein weiterer Ausgabenschwerpunkt. Ziel ist es, dass kein Kind zuhause bleiben muss, nur weil die Eltern den Teilnehmerbeitrag nicht aufbringen können.

Außerdem wurde der Vorstand per Satzungsänderung auf sieben Personen erweitert (Bild). Dies ermöglicht, dass alle Gruppen im Vorstand vertreten sein können und, dass die ehrenamtliche Arbeit auf mehrere Schultern verteilt wird.